header11.jpg

Seilsägen

Ihr Profi in Sachen Seilsägearbeiten

Seilsägen sind das ideale Werkzeug, wenn es darum geht, Sägearbeiten an Mauerwerken oder großen Bauteilen aus Beton durchzuführen. Selbst Bunkerwände können mit der Seilsäge durchtrennt werden, die sogar in der Lage ist, Stahl und andere Materialien zu schneiden. Unsere Seilsägen arbeiten sich durch bis zu fünf Meter starken Beton und beweisen dabei immer wieder, wie leistungsfähig sie sind.


Seilsägearbeiten vom Spezialisten: Problemlose Schnitte möglich

Egal, ob kreisrunde Öffnungen oder Ausschnitt gerader Blöcke: Das Seilsägeverfahren durchtrennt Beton und andere Materialien mit Leichtigkeit. Ein Vorteil ist neben der zu bewältigenden Materialdicke auch die Tatsache, dass die Sägearbeiten besonders schonend durchgeführt werden können. Grenzen für das Verfahren liegen unter anderem in der Geometrie der verschiedenen Bauteile oder Mauerwerke, die zersägt werden sollen.
Das Seilsägen erfolgt mithilfe eines Diamantsägeseils. Dieses erzeugt eine Fuge an vorgegebener Stelle. Die Seilsäge treibt ein Sägeseil an, welches unter hoher Spannung und Druck arbeitet. Umlenkrollen führen das Seil von der Sägestelle und zurück, das wiederum wird als Endlosschleife solange fortgeführt, bis das Werkstück durchtrennt ist. Im Gegensatz zum Wandsägen sind Seilsägearbeiten allerdings mit einem erhöhten Aufwand für die Vorbereitung verbunden.



Details zum Seilsägen

Laien stellen häufig die Frage, warum Seilsägearbeiten überhaupt nötig sind. Warum wurde ein großer Durchbruch nicht schon bei der Errichtung des Bauwerkes bedacht? Seilsägearbeiten kommen immer dann zum Einsatz, wenn nachträglich derartige Durchbrüche gewünscht sind. Auch bei der Bearbeitung von Natursteinen und der Teilung großer Steine wird die Seilsäge benötigt. Sie ist sehr vielseitig einsetzbar und erlaubt auch das Arbeiten in engen Bereichen. In vielen Fällen wäre eine Bearbeitung eines Werkstücks oder das Aussägen von großen Teilen aus Beton nicht möglich, gäbe es die Technik des Seilsägens nicht! Weitere Vorteile dieser Technik sind die großen Schnitttiefen bis zu den bereits genannten fünf Metern und eine vergleichsweise geringe Geräuschentwicklung.

Seilsägen arbeiten mit einem hydraulischen oder einem elektrischen Antrieb und werden meist für das Nassschnittverfahren benutzt. Damit lassen sich sogar Unterzüge und Brücken bearbeiten! Der leistungsstarke Elektromotor der entsprechenden Modelle nutzt das Nassschnittverfahren, um mehrere Meter tiefe Schnitte zu erzeugen. Diese Variante kommt bei Schneidearbeiten in Beton, Stahlbeton, Naturstein oder bei Stahlteilen zum Einsatz.

Das gilt ebenso für Seilsägen mit hydraulischem Antrieb, die auf einen Elektroanschluss mit 400 Volt angewiesen sind. Um das Nassschnittverfahren anzuwenden, ist lediglich ein normaler Wasseranschluss nötig, wie er in jedem Wohnhaus zu finden ist. Das dabei entstehende Wasser bzw. die Verunreinigungen werden auf Wunsch natürlich von uns beseitigt. Das Trockenschnittverfahren wird immer dann angewendet, wenn unbewehrter Beton oder Mauerwerk bearbeitet werden muss. Hierbei muss das Sägeseil ausreichend gekühlt werden, was ansonsten das Wasser übernehmen würde. Außerdem führen wir selbstverständlich alle nötigen Maßnahmen zur Bindung des beim Sägen entstehenden Staubs durch.


Lange Erfahrung im Seilsägen

Unser Unternehmen blickt auf eine langjährige Erfahrung im Seilsägen. Daher sind wir in der Lage, auch schwierige Sägearbeiten an nicht gut zugänglichen Stellen zu realisieren. Wir sind bei der nachträglichen Herstellung von Durchbrüchen im Mauerwerk ebenso im Einsatz wie bei der Abtragung einzelner Betonteile bei Bunkern oder ähnlichen Bauwerken, die als nahezu unzerstörbar gelten. Wir wissen, wie wir diesen Herausforderungen mit der Seilsäge zu begegnen haben!

Videobeispiel für Seilsägen an Betonrohr

Mitglied im Fachverband

Wir sind Mitglied im Fachverband
Betonbohren und -Sägen Deutschland e.V.

Zertifizierter Fachbetrieb

Wir sind ein zertifizierter Fachbetrieb für
das Kleben von Bewehrungsanschlüssen.